Warum wir bei unserer Smartwatch auf Saphirglas setzen.

Why we rely on sapphire crystal for our Smartwatch

Uhren im Preissegment unter 300€ setzen oft auf Mineralglas. Premium-Uhren haben beinahe immer Saphirglas in Verwendung. Was ist der Unterschied und welche Vorteile bietet Saphirglas?

Saphirglas ist eines der härtesten Materialien der Welt

Sofern du nicht das Glas deiner VIITA Watch mit Diamanten bearbeitest ist es beinahe ausgeschlossen, dass du es zerkratzt. Wenn von Kratzern in Saphirglas berichtet wird, dann liegt das daran, dass der Abrieb von weicheren Materialien leichte Spuren hinterlässt. Das kann man jedoch einfach mit einem handelsüblichen Radiergummi oder einer weichen Zahnbürste und warmen Wasser entfernen. Wir hatten noch nie eine Kundenbeschwerde wegen eines zerkratzten Displays.

Mineralglas zerkratzt leicht

Das andere häufig in Uhren eingesetzte Glasmaterial ist Mineralglas. Es zerkratzt leicht, ist dafür in der Herstellung viel billiger. Es wird häufig für Modeuhren unter 300€ eingesetzt. Leider ist es oft für traurige Gesichter verantwortlich – nämlich dann, wenn du mit deiner neuen Uhr an einer Türe oder einem Kasten schrammst und sofort einen Kratzer über das gesamte Glas hast.

Wie erkenne ich Saphirglas?

Wenn eine Uhr auf Saphirglas setzt, dann wird das auf jeden Fall im Produkttext stehen. Saphirglas ist die Glasvariante, die alle Premium Uhrenhersteller für ihre teuersten Uhren verwenden. Die Herstellung ist sehr aufwändig, da ja eines der härtesten Materialien unseres Planeten verarbeitet werden muss. Dafür wird man mit einem kratzerlosen Uhrenleben belohnt.

Man kann aber auch auf eine andere Weise leicht erkennen, ob es sich um Saphirglas handelt. Dazu musst du nur einen Wassertropfen auf deine Uhr aufbringen. Zerfließt er, handelt es sich um Mineralglas. Behält er seine Form, dann hast du eine Saphirglas-Uhr vor dir.

Muss Saphirglas entspiegelt werden?

Ein Nachteil von Saphirglas ist, dass es eine Spiegelung verursacht. Das ist allerdings bei Smartwatches mit volldigitalem Display egal. Zwischen Glas und Display (Ziffernblatt) befindet sich anders, als bei analogen Uhren kein Abstand. Dadurch entsteht keine Spiegelung. Außerdem werden Smartwatches mit volldigitalem Display von hinten beleuchtet, was einer möglichen Spiegelung nochmals entgegen wirkt. Eine Entspiegelung nimmt dem Saphirglas an Härte. Dadurch kann es wieder kratzeranfälliger werden. Daher ist es im Sinne der Produktqualität auf eine Entspiegelung, wenn möglich zu verzichten.


Das könnte dir auch gefallen Alle anzeigen